Geschätzte Lesedauer: 2 Minuten

gefühle: abgründe und urgründe

Urkräfte des Lebens

Wir kennen sie alle. Und manchmal verfluchen wir sie:

Unsere lähmende Angst. Die traurige Resignation vor dem Leben. Die Scham, die uns innen her zerfrisst. Die heiße Wut, die uns schon mehr als einmal dazu gebracht hat, Dinge zu sagen oder zu tun, die wir nur kurze Zeit später bitter bereuten.

All die anderen: die Verzweiflung, das Selbstmitleid und der Neid. Die Einsamkeit, die Eifersucht und der Hass. Und viele, viele andere neben ihnen.

Gefühle überwinden? Vergiss es!

Was haben wir nicht alles versucht, um uns von unseren schwierigen Gefühlen zu befreien? Die Frage ist rhetorisch, aber ich erlaube mir, sie trotzdem zu stellen: hat es bei dir geklappt?

Nein. Natürlich nicht. Und das wird es nicht. Niemals. Das ist die schlechte Nachricht. Die müssen wir wohl oder übel schlucken. Die gute Nachricht lautet: das muss es auch nicht. Im Gegenteil! Denn all die unbequemen Gefühle in uns sind in ihrem Kern nichts anderes als uralte, evolutionär verankerte Strategien unseres Systems im Umgang mit dem Leben und der Welt. Man könnte sagen: Gefühle sind Urkräfte des Lebens selbst.

Unsere Gefühle sind im Prinzip nicht mehr und nicht weniger als Energie. Sie sind energetisch wirksame biochemische Prozesse, die wir nutzen können. Energien und Prozesse, die uns dabei helfen können, unser Leben zu meistern.

Dabei spreche ich nicht von einem Zustand ewiger erleuchteter Glückseligkeit. Um ehrlich zu sein: an dauerhafte Erleuchtung glaube ich nicht. Und selbst wenn es sie gäbe, hielte ich sie nicht für besonders erstrebenswert. Weil sie uns von unserer innersten Lebendigkeit entfernt. Jener Lebendigkeit, die durch unsere Gefühle zum Ausdruck kommt. Dies ist einer der zentralen Ansätze in meiner Arbeit mit Menschen.

Mein Angebot

Ich werde dir nicht dabei helfen, deine Gefühle zu überwinden. Ich kann dir aber helfen, sie wahrzunehmen, sie anzunehmen, zu integrieren und schließlich sogar nutze zu lernen. Ich kann dir, wenn du das willst, helfen, deine Gefühle besser kennen zu lernen. Und vielleicht, wenn du es dir erlaubst, sogar, sie von ganzem Herzen zu lieben und mehr und mehr zu genießen.

Du willst mehr wissen?

Nimm hier Kontakt auf!

kontakt

Aktuelle Artikel zum Thema

Liebe in Zeiten der Quarantäne

März 24th, 2020|0 Comments

Leser-Wertung Liebe in Zeiten der Quarantäne Warum die aktuelle Krise in der Welt für manche von uns eine große Chance sein kann   Kein anderes Thema beherrscht unsere Gedanken [...]

Die 5 Stufen unserer sexuellen Reifung

Februar 9th, 2020|0 Comments

Geschätzte Lesedauer: 18 Minuten "Unschuld", "Spielfreude", "Selbstehrung", "Forschende Sexualität" und "Heilige Sexualität". Dies sind die fünf Stufen unserer natürlichen sexuellen Reifung. Leider wurden viele von uns in diesem Reifungsprozess unterbrochen oder irritiert.

Die Sache mit der Scham

August 5th, 2019|1 Comment

Leser-Wertung Die Sache mit der Scham Von der wohltuenden Kraft gesunder Un-Verschämtheit und vom Abenteuer, uns diese zurückzuerobern! „Eine Menge Leute haben Angst zu sagen, was sie möchten. So [...]

Warum du deine Probleme nicht „loslassen“ kannst!

Juli 1st, 2019|0 Comments

Leser-Wertung "Wer loszulassen vermag, siegt noch, wo er aufgibt." Peter Rudl "Loslassen ist die Kunst, Vergangenes zur Ruhe zu betten und der Zukunft freien Raum zur Gestaltung zu überlassen." [...]

Berührt euch!

Januar 7th, 2019|0 Comments

Geschätzte Lesedauer: 10 Minuten Warum jede Berührung gesunder Haut unser Immunsystem stärkt. Eine Einladung zum Körperkontakt.

untervögelt – macht zu wenig ( guter! ) sex uns hässlich, krank und dumm?

November 4th, 2018|0 Comments

Leser-Wertung untervögelt – macht zu wenig ( guter! ) Sex uns hässlich, krank und dumm? "Sex ist das der Glückseligkeit Verwandteste. Gut möglich, daß es sich dabei um einen [...]